Hundenahrung

Eine ausgewogene Ernährung hält fit und gesund. Was aber gehört zu einer artgerechten Ernährung für den „besten Freund des Menschen“, dem Hund oder der Katze? Auf der Suche nach einem optimalen Futter, fanden wir die einzige Lösung in Form einer eigenen Marke mit dem Namen Fedor®Tiernahrung.

Informationen


Die Mitverantwortung gegenüber Tier und Tierbesitzern verpflichtet uns zu außergewöhnlicher Qualität unserer Produkte. Diese Qualität konnte durch die verantwortungsvolle, lange Recherche im Bereich artgerechter Tiernahrung erreicht werden und spiegelt sich im Konzept von Fedor®Tiernahrung wieder. Gesunde Tiere und zufriedene Kunden geben uns täglich recht.

Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung hält fit und gesund. Was aber gehört zu einer artgerechten Ernährung für den „besten Freund des Menschen“, dem Hund oder der Katze? Auf der Suche nach einem optimalen Futter, fanden wir die einzige Lösung in Form einer eigenen Marke mit dem Namen Fedor®Tiernahrung. Die Mitverantwortung gegenüber Tier und Tierbesitzern verpflichtet uns zu außergewöhnlicher Qualität unserer Produkte. Diese Qualität konnte durch die verantwortungsvolle, lange Recherche im Bereich artgerechter Tiernahrung erreicht werden und spiegelt sich im Konzept von Fedor®Tiernahrung wieder. Gesunde Tiere und zufriedene Kunden geben uns täglich recht. Pflichten des Tierhalters


(§2 Tierschutzgesetz): „Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat, muss das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren,..“ Daraus ergeben sich für den Halter zwei Fragen:

Welchen „Bedarf“ hat mein Hund? Wie wird mein Hund „artgemäß“ ernährt? Stammvater aller Hunde ist der Wolf! Trotz starker züchterischer Bearbeitung der äußeren Erscheinung ist der Verdauungstrakt des Hundes kaum durch die Domestikation verändert worden. Verdauungsphysiologisch ist der Hund daher wie der Wolf ein Fleischfresser (= Karnivore)!


Die Ernährung des Wolfs zum Hund im Vergleich:

Eine vielfältige Nahrungsbasis. Der Wolf hat eine sehr vielfältige Nahrungsbasis. Zum Speiseplan des Wolfes gehören Nagetiere, Wild, Schafe, Kälber, Fisch aber auch Kräuter, Früchte und Wurzeln! Die Beutetiere werden vollständig gefressen; oft werden innere Organe und der Magen-Darm-Trakt (mit Inhalt!) dem puren Fleisch vorgezogen! Keineswegs ernährt sich der Wolf ausschließlich von Muskelfleisch. Das Beutetier wird vollständig gefressen, wobei die ranghöchsten Tiere zuerst fressen und die inneren Organe vorziehen. Speziell der Pansen eines Beutetieres enthält wertvolle Inhaltsstoffe, welche pflanzliche Nahrungsbestandteile enthalten. Diese werden vom Beutetier durch dessen Verdauung bereits bakteriell aufgeschlossen, wodurch diese vom Wolf auch entsprechend aufgenommen werden können. Ernährt man einen Hund also hauptsächlich durch Fleisch ist eine Fehlversorgung vorprogrammiert. Fedor Hundenahrung enthält deshalb pflanzliche Rohstoffe im richtigen Verhältnis zu Fleisch, welche thermisch und physikalisch so vorbereitet werden, dass diese der Hund nahezu vollständig aufnehmen kann (extrudiert). Vom Wolf wird die Nahrung weitgehend unzerkaut „verschlungen“. Unpassende Nahrungsbestandteile werden erbrochen und das geeignete wird erneut gefressen. Dies ist auch der Grund, weshalb ein Hund sehr schnell fressen kann. Ein Hund hat überwiegend Schneidezähne und verschlingt weitgehend seine Nahrung.
Der Wolf frisst schnell und „auf Vorrat“!
Im Vergleich zum Hund hat der Mensch einen eher kleinen Magen. Der Hund kann große Mengen binnen kürzester Zeit verschlingen, da er über eine Art Speichermagen verfügt und dadurch lange aus der Nahrung zehren kann. Bei ausgewachsenen Hunden ist es deshalb auch nicht selten, dass eine Mahlzeit pro Tag bei normaler Beanspruchung ausreicht.

Informationen

Nährstoffversorgung in der Natur:

Obwohl als „Fleischfresser“ bezeichnet, ist der Hund eigentlich ein „Beutetierfresser“: Der Hund hat kaum noch Gelegenheit „Beutetiere“ zu fressen oder sich benötigte Nährstoffe selbst in der Natur zu suchen! Er ist nahezu vollständig von der richtigen Ernährung durch seinen Halter abhängig und kann dessen Fehler bei der Fütterung nicht selbst ausgleichen.






Kontakt